Rückblick: Gebet funktioniert auch digital: Allianz-Gebetswoche startet mit Livestream und digitaler Gebetsgemeinschaft

Veröffentlicht in: Gemeindeleben, Startseite | 0

„Not macht erfinderisch“ – das steht sicherlich über manchen Veranstaltungen in diesen Monaten. Die Not, sich in diesem Jahr nicht zum gemeinsamen Gebet versammeln zu können, machte die evangelische Allianz Wiesloch erfinderisch und bot daher erstmalig am Dienstagabend einen Livestream-Gebetsabend mit interaktiven Elementen für die evangelischen Christen aus Wiesloch und Umgebung an. Und die „Einschaltquote“ übertraf sogar die Besucherzahlen mancher Gebetsabende der Vorjahre.

Das Thema des Abend war mit „Aufmerksam lesen“ überschrieben und Pfarrer Andreas Blaschke von der evangelischen Petrusgemeinde wollte zu Beginn seines Impulses zunächst einmal die Latte etwas tiefer hängen: „Überhaupt Lesen!“ war sein Aufruf an die Zuhörer an den Bildschirmen zu Hause. Was folgte war ein flammendes Plädoyer zum Bibellesen, Hinweise zu verschiedenen Bibelübersetzungen und Berichten vom Joggen mit der Hörbibel im Ohr. Jeder solle seine Form finden – die Angebote, die Gottes Wort aufzunehmen seien sehr vielfältig. Andreas Blaschke warb aber dafür nicht nur aufmerksam zu lesen, sondern das Gelesene „durchzubeten“, also zu lesen und dann Gott dafür zu danken, ihn zu loben oder ihm eine Bitte zu bringen, die durch den Bibeltext klar wurde. Blaschke schloss seine Ausführungen mit einigen ihm wichtig gewordenen Zitaten rund um das Thema Bibel. „Wer sein Ohr lange genug an die Bibel hält, kann Gottes Herz schlagen hören.“ ist so ein Zitat, das aus Blaschkes Sicht sehr gut verdeutlicht, dass man beim Bibellesen Gott selbst nahe kommt. „Und dann wird Beten etwas Besonderes und intensiver, leichter, relevanter“, so Andreas Blaschke.

Pastor Michael Pöpel von der Freien evangelischen Gemeinde leitet die Gebetsgemeinschaften ein, die in drei Teile aufgeteilt waren: Fürbitte, Buße und Dank. Dabei konnten sich die Zuschauer selbst beteiligten und über ein online-Tool mit dem Smartphone, Tablet oder Computer Gebetsanliegen einbringen, die dann wiederum für alle sichtbar erschienen. Und je öfter ein Anliegen genannt wurde, desto größer erschien dieses. Dass bei den Fürbitten das „Ende von Corona“ im Mittelpunkt stand überraschte dann niemand.

Das Musikteam bestehend aus Wade Johnson, Michael Häcker und Boas Dipper bereicherte den Abend mit thematisch passenden Liedern, die zu Hause sicherlich mitgesungen wurden, da die Liedtexte eingeblendet waren und Gemeindegesang ja schon seit vielen Monaten nicht mehr möglich ist – im heimischen Wohnzimmer jedoch schon.

Am Donnerstagabend gibt es den zweiten Gebetsabend, der dann unter dem Thema „Lebenselixier Bibel – Wirken lassen“ stehen wird und auch wieder um 20 Uhr auf https://live.feg-wiwa.de live aus dem Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde Wiesloch-Walldorf gesendet werden wird.

Fotos von Alexander Lucas:

Pfarrer Dr. Andreas Blaschke und Pastor Michael Pöpel
Das Musikteam